+

 

 

ENSEMBLE AMARILLI:

 

 

Ein Ensemble mit vielen Gesichtern: 4 Musiker - 80 Flöten - 2 Cembali - 1 Viola da Gamba - 1 Stimme 

 

 

 

Mit dem Schwerpunkt "Alte Musik" erweitern wir nach Bedarf unser Repertoire mit Eigenkompositionen unseres Ensemblemitglieds Philipp Spätling, der bereits zweimal den internationalen "Losh Atkinson Historic Sounds Composition Competition" gewann. Aus der kreativen Koexistenz von Altbewährtem und Neutönendem erwachsen Korrespondenzen, Kontraste, Symbiosen, Inspirationen...Lassen Sie sich in unseren Konzerten wie "Corrispondenze" überraschen . 

Neben Originalliteratur erweitern wir darüber hinaus unseren musikalischen Horizont mit Arrangements aus Jens Lohmanns und Philipp Spätlings Feder und können flexibel auf Wünsche reagieren. 

 

Ein Renaissanceconsort ermöglicht uns hingegen das tiefere Eintauchen in die musikalische Vergangenheit.

 

Unser Ensemble zeichnet farbenreiche Besetzungen aus, mit denen wir Musik aus Renaissance, Früh- und Hochbarock bis hin zur Frühklassik und Moderne zu Gehör bringen.

 

 

 

PRESSESTIMMEN

 

 

hochvirtuos

und einfühlsam ~

harmonisches Ganzes~

liebliche Leichtigkeit~

feine vollendete Kunst~

virtuose Beweglichkeit~

aus der Tiefe der Seele~

unterhaltsam, besinnlich und künstlerisch sehr niveauvoll~

meisterhafte Artikulation~

hervorragende Atem- und Fingertechnik~

Ruhe und Besinnlichkeit~

Lebendigkeit und ehrliche Freude~

natürlich, geradeheraus und doch verletzlich.....

 

 

 

UNSERE CD

 

 

 

Rezension im Windkanal:
Viel »bon gout« kommt auf der 
CD »Recreation de musique« 
zum Klingen, eingespielt vom 
Ensemble Amarilli (Philipp Spätling, Jens Lohmann, Eva Kuen, 
Alexandra Kollo). Französische 
Barockmusik vom Feinsten in 
unterschiedlichen Besetzungen 
ist zu einem geschmackvollen 
Hörvergnügen zusammengefasst. Bekannte Komponisten 
wie Boismortier, Rameau, 
Couperin, Leclair u. a. sind in 
unterschiedlichen Besetzungen 
vertreten: Werke für zwei und 
vier Travers- und Blockflöten, 
Cembalo solo, Altblockflöten 
und B. c. sowie Singstimme, 
Flöten und B. c. werden stilsicher 
interpretiert. Etwas aus dem 
Rahmen fällt die zeitgenössische 
Komposition »QuatuorThetis« 
von Philipp Spätling, die an die 
vorangehende Kantate »Thetis« von Jean-Philippe Rameau 
angelehnt ist. Hier erwarten den 
Hörer keineswegs verstörende, 
sondern moderat moderne Klänge, die sich klanglich hervorragend eingliedern. Wie so oft bei 
französischer Barockmusik sind 
hier die ruhig-heiteren, sensiblen 
Töne vorherrschend - diese aber 
abwechslungsreich und gekonnt 
interpretiert. 
Frauke Schmitt 
Ensemble Amarilli: Recreation de 
musique. Works by Bodin de Boismortier, Ciieron, Couperin, Marais, 
Rameau, Spätling, Devienne, Leclair. Profil Medien/Edition Günter 
Hänssler.PH 15033(2016). 

 

 

 

 

AKTUELLES

 

 

 

Vom 23.-25.8.ist es wieder soweit: Der 4. Alte-Musik-Sommerkurs mit unserer Eva findet im Zamus in Köln statt! Weitere Infos finden sich unter www.-alte-musik-kurs.de. 

 

.

Uns wird die Ehre zuteil als Flötentester für die Firma Mollenhauer zu fungieren! Es handelt sich bei unseren Testinstrumenten um einen Consortsatz Kynseker Flöten, die wir auf Herz und Nieren prüfen. Das macht viel Spaß und hat das ein oder andere Klangbeispiel in den sozialen Medien zur Folge (Facebook/Instagram). Hört doch mal rein:-)

 

 

Nach gelungenen Konzerten u.a. bei den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci und dem Hohenloher Kultursommer  geht es bald zum Schwegenheimer Kultursommer, gefolgt von einem weiteren Konzert auf Schloss Dyck.

 

 

Ein spannendes, genreübergreifendes Projekt wird in der 2. Jahreshälfte mit  dem Kölner Ensemble "Merzouga" im Rahmen der Konzertreihe "Zamus unlimited" in Köln stattfinden. Weitere Infos hierzu werden bald folgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Ensemble Amarilli - Alte und Neue Musik